Auf nach Frankfurt

CAM00036Noch 17 Wochen bis Frankfurt. Und wie beginnt man die Marathonvorbereitung am besten? Mit Pause! Alle Systeme noch einmal komplett regenerieren, die Wehwehchen auskurieren. Die letzte Woche stand also im Zeichen des Alternativtrainings, mit insgesamt nur 17 Laufkilometern, hauptsächlich vom Darmstädter Stadtlauf, den ich mir nicht entgehen lassen mochte. Dazu viel Zeit auf der Massagerolle. Und Alternativtraining. Rennrad zu fahren macht viel Spaß im Sommer, außerdem beginnt bald die Tour de France. Ab Montag beginnt dann das gezielte Lauftraining für den Marathon.

In diesem Jahr möchte ich die Marathonvorbereitung auch anders angehen, und das „Geschwindigkeitsproblem“ in der Denkweise durch ein „Stoffwechselproblem“ ersetzen. Der Fettstoffwechsel steht in diesem Jahr mehr als je zuvor im Fokus. Deshalb stehen in der Aufbauphase – in den nächsten drei Wochen – auch weiterhin lange Radausfahrten auf dem Programm; zusätzlich ein nüchterner langer Lauf und generell wenig Kohlenhydrate in der Nahrungszufuhr. Der Hintergrund dazu folgt am Mittwoch nächster Woche.

KW 26

Tag Datum Einheit Bemerkung km
Mo 22.06.15
Di 23.06.15
Mi 24.06.15 1) 23′ + ABC + 2 STL
2) 20′ – ABC – Stadtlauf Darmstadt – 12′
16:22 min 5/11
Do 25.06.15 1) 2h03′ Rennrad
2) Stabi (16 Übungen)
60 km
Fr 26.06.15 2h20′ Rennrad 63 km
Sa 27.06.15 25′ DLreg 4’36/km 6
So 28.06.15 3h53′ Rennrad 116 km
Summe: 17

Kommentar verfassen