Vernünftig bleiben – nur Svenja in Offenbach am Start

s-mainuferlaufEigentlich hätte ich mir gerne, im Hinblick auf den Mainuferlauf in Offenbach, eine andere Frage gestellt. Nämlich die, ob nach zuletzt drei intensiven, aber sehr guten, Trainingswochen zwei Tage Erholung ausreichen, um sich für einen schnellen 10-km-Lauf zu erholen.

Eigentlich. Denn seit der Nacht von Donnerstag auf Freitag musste ich mir eine andere stellen: reichen zwei Tage Erholung, um eine Erkältung komplett auszukurieren?

Leider nein. Womit auch die eigentliche Frage unbeantwortet blieb. Unbeantwortet bleiben musste. So fällt für mich die Generalprobe aus und der letzte lange Lauf wird verschoben. Nach Offenbach aber fuhren wir trotzdem: zumindest Svenja war ja gesund geblieben.

Nach einem Start aus dem hinteren Drittel des Feldes konnte sie sich nach zwei langsameren Kilometern immer weiter nach vorne arbeiten und das Tempo steigern, obwohl es am Ende hart wurde. 46’40 bedeuten im Vergleich zu den letzten Läufen wieder eine Steigerung. Bald geht es zurück in den Bereich der Bestzeit – die dann hoffentlich bald verbessert werden kann.

3 Kommentare

Kommentar verfassen