Begleiter

Zurück aus dem Exil (3): die Uhr als ständiger Begleiter

Ein bisschen fühlt es sich genau so an: als kämen wir nach einer kräftezehrenden Reise wieder nach Hause zurück. Einige Kraft habe ich auch aufgewendet, weil sich das Marathontraining in der entscheidenden Phase befindet. Im Exil waren wir aber natürlich nicht: zunächst waren wir über das lange Wochenende mit unserem Laufverein im Kurztrainingslager in Schotten, dann für ein paar kurze Tage im niederländischen Makkum in Friesland. Als ständiger Begleiter mit dabei war die Uhr am Handgelenk.

 

Teil 3: Die GPS-Uhr als ständiger Begleiter

Ein typischer Morgen im Urlaub. Lange schlafen bis etwa acht Uhr, dann gleich in die Laufklamotten und eine lockere Runde zum Wachwerden. Mal langsam, mal noch langsamer. Es geht nicht um Geschwindigkeit, sondern vielmehr um den Stoffwechsel, die Körperreaktionen, die Regeneration. Ganz gleich aber wie es war, nach dem Lauf wird zuallererst etwas getrunken und die Bluetooth-Funktion aktiviert. Damit die Daten sofort online sind – bei strava. Für meine Aufzeichnungen und als Anregung und Motivation für alle, die mir dort folgen.

Die Uhr ist nicht nur mein ständiger Begleiter, vielmehr ist sie Protokollant, Orientierungshilfe, Taktgeber und Motivator. Die Auswahl an GPS-, Fitnessuhren und Trackern ist schier unerschöpflich. Derzeit laufe ich mit einem Modell von Garmin. Einige Garmin Sportuhren, mit Angabe der jeweiligen Funktionen, findet man auf 21RUN. Durch die GPS-Aufzeichnung weiß ich hinterher ganz genau, wo ich bzw. wir gelaufen sind und kann meine nächste Runde besser planen.

Auch am Nachmittag wird dann nach dem Lauf zuallererst wieder der Lauf hochgeladen. Gibt es vielleicht sogar ein Segment auf der Route? Natürlich kann mein Begleiter am Handgelenk noch mehr. Schritte zählen zum Beispiel. Im Zweifelsfall, wenn ich zu viele Haken geschlagen habe, führt sie mich sogar an meinen Ausgangspunkt zurück. Und sie kann sogar die Uhrzeit anzeigen! Aber wen interessiert das schon im Vergleich zu einem sauber geführten Trainingstagebuch, mit sämtlichen Geschwindigkeiten, Routen und Häufigkeiten? Ohne meine Uhr gehe ich nur äußerst selten aus dem Haus.

Kommentar verfassen