Kein guter Tag

Gestern war mal wieder so ein Tag, da ging es einfach nicht. Über siebeneinhalb Stadionrunden in Pfungstadt. Kommt vor. Abhaken, weitermachen.
Wahrscheinlich habe ich einfach am Wochenende zu viel gemacht, aber der Ärger aus Koblenz musste abgebaut werden. Und wie Lienhard, der die 9-Minuten-Marke gestern auch nicht knacken konnte, so schön sagte: „Da hat man wenigstens einen Grund, nochmal 3000 m zu laufen!“, das ist nämlich nach dem Stadtlauf in Darmstadt das nächste Bahnrennen, wieder in Pfungstadt.
Das Rennen selbst war von Beginn an zäh, obwohl sich die Beine beim Warmlaufen eigentlich recht gut angefühlt hatten. Schon die erste Runde (72“) fühlte sich deutlich schneller an, nach 700 m konnte ich nicht mehr. Nicht die besten Voraussetzungen für einen 3000 m Lauf! Bis zur Hälfte (4:29 min) konnte ich mich noch dranhängen und war auf Kurs, danach ging dann so ziemlich gar nichts mehr. Am Ende standen 9:16,27 min auf der Uhr – diese Zeit muss nächsten Monat dringend korrigiert werden!

Kommentar verfassen